Nikotinsalze – das steckt dahinter

Nikotinsalze – das steckt dahinter

Nikotinsalze können insbesondere für einige ehemalige Raucher interessant sein. Warum das so ist, liest du in diesem Beitrag.

06.04.2021 - Lesezeit 2:21 min

Jeder Mensch hat bei E-Zigaretten verschiedene Vorlieben: Liquids stehen in vielen verschiedenen Aromasorten zur Verfügung. Jedes Aroma gibt es dabei wiederum in unterschiedlichen Nikotinstärken. Manche Vaper bevorzugen gar das Dampfen ohne Nikotin.

Eine weitere Option wird dabei oft übersehen: Neben verschiedenen Nikotinstärken gibt es ebenfalls Liquids mit sogenannten Nikotinsalzen. Für wen diese Variante besonders interessant sein kann, erfährst du in diesem Beitrag.

Für was sind Nikotinsalze gut?

Bei Liquids mit hohem Nikotinanteil empfinden manche Dampfer ein ziemliches Kratzen im Hals. Einige ehemalige Raucher schätzen diesen Effekt, da sie ihn von herkömmlichen Tabakzigaretten gewohnt sind. Andere jedoch möchten lieber ohne diesen Effekt ihre E-Zigarette dampfen.

Bei Liquids mit Nikotinsalzen verhält sich die Situation anders. Viele Dampfer empfinden, dass bei Liquids mit hohem Nikotingehalt und zusätzlichen Nikotinsalzen das angesprochene Kratzen nicht oder weniger auftritt.

Nikotinsalze sorgen auch dafür, dass das Nikotin vermehrt in der Lunge absorbiert wird, ähnlich wie beim Rauchen herkömmlicher Zigaretten. Das sogenannte „free-base“ Nikotin, setzt sich hingegen schon in den oberen Atemwegen frei und wird dort langsam aufgenommen.

Nikotinsalze für Umsteiger

Du ahnst nun sicher schon, für welchen Typ Dampfer Liquids mit Nikotinsalzen vor allem eine Alternative sein können: Für Umsteiger von Tabak- und besonders von Mentholzigaretten, die das starke „Kratzen im Hals“ nicht wünschen, aber trotzdem den authentischen Konsum von herkömmlichem Tabakkonsum nachbilden möchten.

Die Nikotinsalze sorgen einerseits dafür, dass sich das Nikotin im Körper schneller verteilt. So entsteht ein Dampferlebnis, das der Raucherfahrung von herkömmlichen Zigaretten vergleichbar ist. Andererseits reduziert sich das Kratzen im Hals. Denn wie Menthol bei den alten Mentholzigaretten sorgt das Nikotinsalz für ein vermindertes Schmerzempfinden im Rachen.

Die Liquids mit Nikotinsalzen sind unter den stärksten aller myblu Liquids: Sie kommen alle mit 18mg/ml zu dir. Dieser Umstand kann für Umsteiger wichtig sein, die noch stark an das Nikotin von herkömmlichen Zigaretten gewöhnt sind. Ein zu gering gewählter Nikotinanteil könnte sonst dazu führen, dass das anfängliche Verlangen nach herkömmlichen Zigaretten nicht gestillt wird.

myblu Liquids mit Nikotinsalzen

Du erkennst unsere Liquids mit Nikotinsalzen an dem Zusatz „INTENSE TOUCH“. Neben unserem Liquid mit Tabakaroma, dem „myblu INTENSE TOUCH Tobacco Roasted Blend“ sind vor allem die myblu-Liquids mit Menthol- und Minznoten als INTENSE-Version erhältlich. Besonders ehemalige Raucher von Mentholzigaretten werden beim „myblu INTENSE TOUCH Menthol“ fündig.

Klar, jeder Mensch hat andere Empfindungen und Vorlieben und so ist es auch beim Thema Liquids mit Nikotinsalzen. Wie bei allen Dingen im Leben ist es am Ende deine Entscheidung, welches Liquid für dich in Frage kommt und ob Liquids mit Nikotinsalzen für dich etwas sein könnten.