Die Geschichte des Rauchens

Die Geschichte des Rauchens

Bis zur Erfindung der E-Zigarette war es ein langer Weg. Der Ursprung liegt im Rauchen selbst begründet. Lese hier über die Geschichte des Rauchens!

06.10.2021 - Lesezeit: 2:21

Die E-Zigarette ist heute dein ständiger Begleiter. Doch es gibt sie erst seit Anfang der 2000er Jahre. Seitdem steigen immer mehr ehemalige Raucher von der herkömmlichen Zigarette auf die E-Zigarette um. Dabei hat das Rauchen selbst eine Jahrhunderte alte Tradition. Wo fing eigentlich alles an? Wie hat sich der Tabakkonsum über die Zeit entwickelt? Wir nehmen dich mit auf die Reise durch die Geschichte des Rauchens.

Die Geschichte des Rauchens beginnt bei den Mayas

Die Tabakpflanze selbst stammt aus Amerika. Der Konsum von Tabak geht auf die Mayas zurück. Um 500 nach Christus waren ihre Priester die ersten Menschen, die Tabakblätter rauchten. Daneben nahmen sie auch einen Saft aus Tabak zu sich – alles vor dem Hintergrund von rituellen Zeremonien.

Zigaretten-Vorläufer als Mitbringsel

Mit der Landung von Christopher Columbus auf den Bahamas 1492 lernten nun auch die Europäer Tabak kennen. Die Geschichte des Rauchens beschleunigte sich: Er brachte nicht nur Tabakpflanzen mit, sondern auch die Idee, Tabak zu rauchen. Mit den weiteren Eroberungen Amerikas durch die Europäer wurden die Vorläufer der heutigen Zigarette immer beliebter.

Tabakverbote im 16. und 17. Jahrhundert

Bereits im 16. und 17. Jahrhundert gab es erste Verbote in Bezug auf das das Rauchen. Seit das Mitbringsel aus Übersee in Europa eintraf, verbreiteten sich die Vorgänger der Zigarette rasant. Das war nicht überall gerne gesehen. Die ersten Verbote und Strafen gab es unter anderem in Russland, China, Japan und der Türkei.

In Deutschland war der Verkauf von Tabak zeitweise ebenfalls verboten. Eine kleine Lücke gab es dennoch: Die Abgabe von Tabak als Medizin in Apotheken war erlaubt.

Kehrtwende in der Geschichte des Rauchens

Im 18. und 19. Jahrhundert stieg der Tabakkonsum trotz der ersten Verbotsversuche weiter an. Nicht nur der Genuss war ein großes Thema, auch die daraus folgenden Steuereinnahmen. Während dieser Zeit wurde Tabak mittels Pfeifen geraucht und als Schnupftabak genutzt.

Ebenfalls im 18. Jahrhundert wurden in Mexiko die ersten Zigaretten erfunden, ähnlich wie wir sie heute kennen: die sogenannten Papelitos. Mit ihnen wurden in erster Linie die Reste aus der Tabakproduktion verwertet. Die zerkleinerten Überbleibsel wurden in Papier gerollt. Im 19. Jahrhundert nahmen die Papelitos, ähnlich wie die Tabakpflanze, den Weg über den großen Ozean nach Europa. Über Spanien kamen die Papelitos nach Frankreich und erhielten hier ihren neuen Namen: Cigarette, zu Deutsch Zigarette.

Zigarette erhält Lifestyle-Status

Im 19. und 20. Jahrhundert nahm die Geschichte des Rauchens noch einmal an Fahrt auf. Die Zigarette wurde zum Lifestyle-Produkt. Parallel dazu geriet die Pfeife in den Hintergrund, nicht zuletzt, weil das Erlernen des Stopfens und Rauchens schwerer war.

Während der 1930er Jahre wurden in Deutschland pro Jahr etwa 100.000 Tonnen importiert. Das machte Deutschland zu diesem Zeitpunkt zum größten Tabakimporteur in der Geschichte des Rauchens. In der Nachkriegszeit nutzten die Menschen Zigaretten sogar zeitweise als Geld zum Tauschen als das Finanzsystem zusammengebrochen war.

Alternativen für Zigaretten tauchen auf

Bis in die 1980er hinein war das Rauchen der herkömmlichen Zigarette sehr präsent. Unter anderem in Talkshows wurde von vielen Politikern geraucht. Und auch viele Schauspieler waren stets mit Zigarette zu sehen. Über die folgenden Jahrzehnte nahm die Präsenz der Tabakzigarette jedoch immer weiter ab. Das Thema Harm Reduction spielt eine immer größere Rolle und Konsumenten sind darum bemüht, den gesundheitsschädlichen Aspekt des Rauchens zu vermeiden.

Mit Anbruch des 21. Jahrhunderts und der Umsetzung der ersten E-Zigarette gibt es frischen Wind oder besser gesagt Dampf in der Geschichte des Rauchens: 2002 erfand der chinesische Apotheker Hon Lik die erste massentaugliche E-Zigarette. Schon fünf Jahre später ging seine Idee in weltweite Produktion.

Mehr über diese Entwicklung liest du in unserem Artikel zur Geschichte der E-Zigarette. Heute nutzen immer mehr Raucher die E-Zigarette, um ihren Tabakkonsum zu reduzieren.

Quelle Headerbild: © ranasu – istockphoto.com