Liquids - Welche Nikotinstärke ist für mich die richtige?

06.09.2019 - Lesezeit: 2:26 Minuten

Ein Liquid mit Nikotin oder lieber ohne? Wenn du auf die E-Zigarette umsteigst oder sie zusätzlich zur Tabakzigarette verwendest, stehst du vor der Frage, welche Nikotinstärke du für deine Liquids wählen sollst oder ob du sogar zu einem Liquid ohne Nikotin greifst.

Die Nikotinstärke bei Liquids mit Nikotin wird in Milligramm pro Milliliter angegeben. Ein E-Liquid mit der Nikotinstärke 9 mg/ml enthält also 9 Milligramm Nikotin pro Milliliter Liquid. Liquids gibt es mit unterschiedlichem Nikotingehalt – üblicherweise zwischen 0 mg/ml und 18 mg/ml (in der EU zulässige Obergrenze). Als Dampfer kannst du genau die Liquid-Nikotinstärke wählen, die zu dir und deinen persönlichen Bedürfnissen passt.

Wahl der Nikotinstärke – diese Faktoren sind wichtig

Welche Nikotinstärke passt zu mir? Diese Frage ist nicht ganz so einfach zu beantworten und hängt von mehreren Faktoren ab. Wenn du als Raucher auf die E-Zigarette umsteigst, wird dein Körper möglicherweise an eine gewisse Nikotinmenge gewöhnt sein. Daher wählen viele Umsteiger am Anfang Liquids mit einem höheren Nikotinanteil. Ist Umsteigern der Liquid-Nikotingehalt im Vergleich zur klassischen Zigarette zu gering, kann es vorkommen, dass diese eher wieder zur Tabakzigarette greifen anstatt langfristig bei der weniger schädlichen Alternative zu bleiben.

  • Bisheriges Rauchverhalten

Eine große Rolle spielt bei E-Zigaretten-Umsteigern das bisherige Rauchverhalten. Starke Raucher sollten am Anfang keine Liquids mit zu geringem Nikotingehalt wählen. Dies kann dazu führen, dass das Dampfen einer E-Zigarette als weniger befriedigend empfunden wird als das Rauchen einer Tabakzigarette. Damit dir der Umstieg auf die E-Zigarette also gelingt, wählst du am besten eine Nikotinstärke, die deinen bisherigen Gewohnheiten nahekommt. Wenn du möchtest, kannst du für eine sanfte Rauchentwöhnung dann nach und nach den Liquid-Nikotingehalt verringern.

  • E-Zigaretten-Modell

Welche Nikotinstärke du für deine Liquids wählst, hängt auch von deiner E-Zigarette ab. Es gibt viele verschiedene E-Zigaretten-Modelle, die sich in ihrer Handhabung und Leistungsfähigkeit stark unterscheiden. Leistungsstarke Geräte verdampfen Liquids schneller, sodass das Nikotin als stärker empfunden wird. Außerdem beeinflusst die Zugtechnik die Nikotinaufnahme.

Bei E-Zigaretten mit MTL (mouth-to-lung) inhaliert man den Dampf zuerst in den Mund und dann in die Lunge. Die Dampfmenge befindet sich im Mittelmaß, sodass für E-Zigaretten-Einstiger eine Liquid-Nikotinstärke im mittleren Bereich eine gute Wahl ist. Bei E-Zigaretten mit DTL (direct-to-lung) wird der Dampf direkt in die Lunge inhaliert. Es entsteht deutlich mehr Dampf beim Vapen, wodurch mehr Nikotin aufgenommen wird. Daher sind üblicherweise Liquids mit weniger Nikotingehalt für diese E-Zigaretten besser geeignet.

  • Persönliches Empfinden

Nicht zuletzt hängt die Wahl der Nikotinstärke auch von deinem persönlichen Empfinden ab. Wie intensiv die Nikotinstärke wahrgenommen wird, ist bei jedem anders. Berücksichtigen solltest du bei der Wahl der Nikotinstärke auch, dass sich im Vergleich zum Rauchen die Wirkung des Nikotins beim Dampfen langsamer entfaltet. Das liegt daran, dass das Nikotin vor allem über die Mund- und Rachenschleimhaut der oberen Atemwege aufgenommen wird und nicht wie beim Rauchen über die Lunge.

Nikotinfreie Liquids

Ein großer Vorteil der E-Zigarette gegenüber der Tabakzigarette ist die Flexibilität, die du beim Dampfen hast. Neben der großen Auswahl an Aromen ist die Möglichkeit, aus unterschiedlichen Nikotinstärken zu wählen, ein weiterer Pluspunkt. Für Vaper, die ganz ohne Nikotin dampfen wollen, gibt es sogar Liquids ohne Nikotin. Anders als eine Tabakzigarette enthalten nikotinfreie Liquids also weder Tabak noch Nikotin. Die Nikotinstärke hat übrigens keinen Einfluss auf das Aroma deines Liquids! Du hast also immer das volle Aroma – ob mit oder ohne Nikotin.

Für welche Nikotinstärke du dich letzten Endes entscheidest, hängt vom Modell deiner E-Zigarette, deiner Zugtechnik, deinem bisherigen Rauch- bzw. Dampfverhalten sowie deinem persönlichen Empfinden ab. Wenn du unsicher bist, kannst du auch einfach unterschiedliche Nikotinstärken testen. Wichtig ist, dass du dich beim Dampfen deiner E-Zigarette wohl fühlst.

Die myblu Liquidpods erhältst du in drei unterschiedlichen Nikotinstärken: 0 mg/ml, 9 mg/ml und 18 mg/ml. Unsere Intense Liquids mit Nikotinsalz gibt es in der Nikotinstärke 18 mg/ml.

Quelle Headerbild: © djile – stock.adobe.com

Zurück nach oben