Wie funktionieren E-Zigaretten-Akkus? | blu

13.9.17

Wie funktionieren E-Zigaretten-Akkus?

E-Zigaretten werden mit Batterien betrieben, die sich im Inneren der E-Zigarette befinden. Die meisten E-Zigaretten-Batterien sind wiederaufladbar und mehrmals verwendbar. Die Batterie der E-Zigarette versorgt die Wendel, die im Inneren des Liquidpods oder Clearomizers sitzt mit Strom. Wenn die Wendel erhitzt wird, verwandelt sich das im Liquidpod oder Clearomizer befindliche E-Liquid in Dampf. Dieser Dampf wird dann von der Person, die die E-Zigarette gebraucht, inhaliert.

Wie funktioniert das alles zusammen?

Wenn Sie wissen möchten, wie E-Zigaretten-Akkus funktionieren, dann lesen Sie bitte nicht weiter. Wir schauen uns hier ein paar der wichtigsten Punkte an, wie Ihr Akku Ihre E-Zigarette mit Strom versorgt und wie Sie ihn bestmöglich pflegen können.

Woraus bestehen E-Zigaretten-Akkus?

Die meisten E-Zigaretten-Akkus (einschließlich blu E-Zigarette-Akkus) sind lithium-basiert. Lithiumbatterien halten ihre Ladung in der Regel länger als andere Batterientypen. E-Zigaretten-Batterien bilden hier keine Ausnahme. Lithiumbatterien werden auch in einer Reihe verschiedener Alltagsgegenstände wie Kameras und Uhren verwendet.

Der Akku selbst wird über einen mit einem Smart Chip verbundenen Bewegungssensor eingeschaltet.. Der Akku aktiviert seinerseits ein LED-Licht an der Spitze der E-Zigarette und zeigt damit die Inbetriebnahme an. Dasselbe LED-Licht kann auch vom Chip aktiviert werden, wenn die Batterie zu wenig aufgeladen ist. Einige E-Zigaretten blinken oder pulsieren, wenn dies der Fall ist. Die meisten Akkus werden eher mit einem USB-Ladekabels aufgeladen als mit einem speziellen Stecker.

Wie lange halten E-Zigaretten-Akkus?

Die einfache Antwort ist: Das ist unterschiedlich. Allgemein kann man sagen, dass größere Batterien auch eine längere Lebensdauer haben. Ihre E-Zigarette sollte möglichst immer vollständig aufgeladen sein, um so lange wie möglich zu halten. Für blu E-Zigaretten gilt, dass der myblu™ Akku bei vollem Ladezustand ungefähr 8 Stunden hält.

Genau wie bei anderen Haushaltsartikeln wie Handys oder Tablets gilt auch für Ihren E-Zigaretten-Akku, dass der Strom langsamer durch die Zellen fließt, wenn er nicht oft vollständig aufgeladen wird, wodurch sich die Ladezeit verlängert. Schalten Sie Ihre E-Zigarette zu lange aus, kann dies auch passieren. Sie sollten daher keinen längeren Urlaub ohne Ihre blu planen! Der Akku sollte auch nicht völlig aufgebracht sein, da dies die Leistung auch beeinträchtigen kann.

Was sind die verschiedenen Akku-Typen?

Die meisten E-Zigaretten verwenden einen der beiden Akku-Typen: automatisch oder manuell. Automatische Akkus sind mit einem Sensor ausgestattet, der erkennt, wenn Sie Ihre E-Zigarette in Betrieb nehmen und sie schalten sich ein, wenn man anfängt durch das Mundstück zu inhalieren. Manuelle Akkus werden aktiviert, indem man einen Knopf an der Seite der E-Zigarette drückt. Dieser Akku-Typ muss gewöhnlich vor dem Gebrauch der E-Zigarette durch Drücken des Akkus eingeschaltet werden. Die myblu™ verwendet einen automatischen Akku. Er muss also nicht ein- oder ausgeschaltet werden.

Obwohl die Größe der Akkus eigentlich keine Rolle spielt, sind automatische Akkus in der Regel ein wenig kleiner und manuelle Akkus gewöhnlich etwas größer. Wenn Sie mehr Tipps wollen, wie Sie Ihren E-Zigaretten-Akku am besten pflegen, lesen Sie unseren Hinweis zur Akku-Pflege bei E-Zigaretten.

Zurück nach oben